Logo Forschungsdaten Bildung
Logo DIPF
Daten finden Suche Studiendetails

Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Fachkompetenz bei Industriemechanikern und Modellierung eines Kompetenzentwicklungsmodells bis zur Zwischenprüfung

Laufzeit01.02.2011 - 31.01.2014

Zentrales Ziel des Forschungsprojekts war die Modellierung der berufsfachlichen Kompetenz für den Ausbildungsberuf des Industriemechanikers. Darüber hinaus sollten erste Erkenntnisse zur Kompetenzentwicklung der Auszubildenden [bis zur Zwischenprüfung] gewonnen werden [mit Schwerpunkt auf der Fachkompetenz]. Hierzu war es notwendig, ein Instrumentarium zur Erfassung der Fachkompetenz im Bereich Metalltechnik (Industriemechaniker) zu entwickeln. Neben der Entwicklung des Instrumentariums zur Erfassung der Fachkompetenz wurde ein Erklärungsmodell für die Kompetenzentwicklung bei den Industriemechanikern bis zur Zwischenprüfung erarbeitet. Hierzu wurden neben der Fachkompetenz auch motivationale Merkmale, Basiskompetenzen (Lesen / Mathematik) und kognitive Grundfähigkeiten (IQ) sowie zu mehreren Zeitpunkten wahrgenommene schulische und betriebliche Ausbildungsqualitäten erhoben. Die Untersuchung wurde in Baden-Württemberg an zehn Schulen in 22 Klassen durchgeführt. Insgesamt wurden damit etwas mehr als 500 Schülerinnen und Schüler an der Studie beteiligt, die zu drei Zeitpunkten getestet und befragt wurden: am Ausbildungsbeginn, am Ende des ersten Lehrjahres und zur Zwischenprüfung nach ca. eineinhalb Jahren. Die in der Studie zum Einsatz kommenden Tests wurden im Projektverlauf entwickelt und pilotiert. Die Datenauswertung fand auch unter längsschnittlichen Gesichtspunkten statt. (DIPF/Projekt/Projektträger)

ProjektleitungNickolaus, Reinhold

Beteiligte Wissenschaftler/innenGönnenwein, Annette

Beteiligte Institution(en)Institut für Erziehungswissenschaft (Universität Stuttgart)

Kontakt des Projektsnickolaus@bwt.uni-stuttgart.de

AlternativtitelKompetenzentwicklung bei Industriemechanikern vom Beginn der Ausbildung bis zur Zwischenprüfung

Projektwebsitehttp://www.uni-stuttgart.de/bwt/forschung/projekte/keindme/index.html

SchlagwörterAuszubildender; Industriemechaniker; Fachkompetenz; Kompetenzentwicklung; Berufsausbildung; Ausbildungsabschnitt; Metalltechnik; Motivation; Ausbildung; Modell; Diagnostik; Erhebungsinstrument; Testverfahren; Befragung; Modellierung; Deutschland

Forschungs-/FörderprogrammRahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung (EBF)
Schwerpunkt: Promotionsförderung für Nachwuchswissenschaftler/-innen - Kompetenzdiagnostik

FörderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderkennzeichen01JG1070

UntersuchungsdesignLängsschnitt

Erhebungsmethode(n)Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)
Eigenständig auszufüllender Fragebogen: Papier

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Baden-Württemberg)

ErhebungseinheitAuszubildende

AuswahlverfahrenWahrscheinlichkeitsauswahl
Anmerkungen: Anfrage an Schulen und nach Interesse zufällige Auswahl

Population / StichprobeAuszubildende zum Industriemechaniker (N=575)