Logo Forschungsdaten Bildung
Logo DIPF
Daten finden Suche Studiendetails
Downloads und Links

Forschungsdaten

DOI: 10.5159/IQB_CoSMed_VidSim_v1
[Kompetenz- und Leistungsdaten]

DOI: 10.5159/IQB_CoSMed_MaK-adapt_v1
[Kompetenz- und Leistungsdaten]

CoSMed - Competence Measurement based on Simulations and adaptive Testing in Medical Settings

Teilvorhaben Modellierung und adaptive Messung beruflicher Kompetenzen bei Medizinischen Fachangestellten

Laufzeit01.12.2011 - 31.05.2015

Das Verbundvorhaben CoSMed zielte auf die Modellierung und Messung beruflicher Kompetenzen Medizinischer Fachangestellter (MFA) und die Generierung komplexer Erklärungsmodelle zum Einfluss individueller und institutioneller Faktoren. Ein besonderer Stellenwert kam auch der Messung schulischer Kernkompetenzen als bedeutsamen Determinanten beruflicher Fachleistungen zu. In diesem Teilvorhaben wurden ein Domänenmodell und ein Kompetenzmodell ausdifferenziert sowie ein technologiebasiertes Assessment zur Messung von berufsfachlichen Kompetenzen entwickelt. In einem ersten Schritt wurden die beruflichen Anforderungen an die Medizinischen Fachangestellten herausgearbeitet und typische Handlungsabläufe expliziert. Parallel erfolgte die Entwicklung einer webbasierten Unternehmenssimulation, in der möglichst authentische Arbeitsprozesse und Geschäftsprozesse von MFA abgebildet wurden. Für die Niveaumodellierung wurde jede Testaufgabe im Vorfeld multipel klassifiziert, um kognitionspsychologisch begründet Kompetenzstufen unterscheiden zu können. Die Auswertung der Daten der Haupterhebung erfolgte auf der Grundlage probabilistischer Testmodelle und weiterer Analyseverfahren, die die Herausarbeitung von Zusammenhängen zwischen beruflicher Fachkompetenz und individueller Merkmale sowie Kontextbedingungen erlauben. (DIPF/Projektträger)

ProjektleitungSeeber, Susan

Beteiligte Wissenschaftler/innenKetschau, Thilo J.; Rüter, Theresa

Beteiligte Institution(en)Abteilung Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung (Georg-August-Universität Göttingen)

Kontakt des Projektssusan.seeber@wiwi.uni-goettingen.de

AlternativtitelKompetenzdiagnostik durch Simulation und adaptives Testen für medizinische Fachberufe

Projektwebsitehttps://www.uni-goettingen.de/de/315593.html; http://www.ascot-vet.net/de/268.php

SchlagwörterModellierung; Kompetenzmessung; Auszubildender; Medizinische Ausbildung; Berufsausbildung; Berufliche Kompetenz; Fachkompetenz; Schlüsselqualifikation; Einflussfaktor; Diagnostik; Arbeitsprozess; Geschäftsvorgang; Kompetenz; Modell; Test; Computerunterstütztes Verfahren; Testverfahren; Adaptives Testen; Technologiebasiertes Testen; Computersimulation; Deutschland

Forschungs-/FörderprogrammRahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung (EBF)
Schwerpunkt: Technologie-orientierte Kompetenzmessung in der Berufsbildung (ASCOT)

FörderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderkennzeichen01DB1101

Verwandte ProjekteCoSMed - Teilvorhaben Messung sozial-kommunikativer Fachkompetenzen bei medizinischen Fachangestellten
CoSMed - Teilvorhaben Diagnostik funktionaler Lesekompetenz
CoSMed - Teilvorhaben Adaptives Testen und Psychometrie

AnmerkungenDer Projektzeitraum wurde verlängert vom 30.11.2014 bis zum 31.05.2015.

In der Studie ging es um die Ermittlung der Fachkompetenz von Auszubildenden zum Medizinischen Fachangestellten mit Hilfe videogestützter und simulationsgestützter Testsequenzen. Für die Auswahl der Stichprobe wurde bei allen in Frage kommenden Berufsschulen im Testgebiet angefragt. Die Erhebung erfolgte in den zusagenden Schulen. (DIPF/Projekt)

StudienleitungSeeber, Susan

UntersuchungsdesignBeobachtungsdesign
Querschnitt

Erhebungsmethode(n)Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Computerbasierter Test)

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Bayern; Hessen; Niedersachsen; Sachsen; Schleswig-Holstein)

UntersuchungseinheitAuszubildende

AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Willkürliche Auswahl

Population / StichprobeAuszubildende zum Medizinischen Fachangestellten im 3. Ausbildungsjahr (N=997)

Das Projekt MaK-adapt (Messung allgemeiner Kompetenzen – adaptiv) ist ein Querschnittsprojekt, das im Verbundvorhaben "CoSMed - Competence Measurement based on Simulations and adaptive Testing in Medical Settings" verankert ist und eine Forschungs- und Serviceleistung für alle übrigen ASCOT-Vorhaben innehat. Mak-adapt ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Universitäten Göttingen, Darmstadt und Jena. Ziel dieses Vorhabens war die Entwicklung eines computerbasierten Messinstruments zur Erfassung schulisch erworbenen Kompetenzen, die für berufliches Lernen und eine aktive Gestaltung der Berufsbiografie und des Lebensalltags relevant sind. Im Projekt wurden folgende Kompetenzbereiche einbezogen: Lesekompetenz sowie die mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenzen. Geeignete Schulen mit MFA-Auszubildendenklassen (Medizinische Fachangestellte) wurden gezielt rekrutiert.(IQB/Projekt)

StudienleitungSeeber, Susan

Website der Studiehttps://www.uni-goettingen.de/de/420107.html

UntersuchungsdesignBeobachtungsdesign
Querschnitt
Details: Pilotierungs- und Kalibrierungsstichprobe (Basis für die adaptive Anwendung des Testinstruments)

Erhebungsmethode(n)Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Computerbasierter Test)
Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (deutschlandweit)

UntersuchungseinheitAuszubildende

AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Bewusste Auswahl

Population / StichprobeAuszubildende im medizinisch-pflegenden, gewerblich-technischen und wirtschaftlich-verwaltenden Bereich (N=1632)

Downloads und Links

Forschungsdaten

DOI: 10.5159/IQB_CoSMed_VidSim_v1
[Kompetenz- und Leistungsdaten]

DOI: 10.5159/IQB_CoSMed_MaK-adapt_v1
[Kompetenz- und Leistungsdaten]