Logo Forschungsdaten Bildung
Logo DIPF
Daten finden Suche Studiendetails

Analyse und Förderung der Lernmotivation und des Kompetenzerwerbs beim Experimentieren im naturwissenschaftlichen Sachunterricht der Grundschule

Laufzeit01.02.2010 - 31.01.2014

Ausgehend von der zentralen Bedeutung der verschiedenen Komponenten der Lernmotivation und Leistungsmotivation für den Kompetenzerwerb, von Motivationsdefiziten bei Schülern bereits im Grundschulalter, von der ungünstigen Motivationsentwicklung im Laufe der Schulzeit sowie von geschlechtsspezifischen Motivationsausprägungen im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich, verfolgte das vorliegende Projekt ein doppeltes Ziel: Erstens zielte es darauf, die Prozesse aufzuklären, die für die Ausbildung einer günstigen versus ungünstigen Motivation beim Experimentieren verantwortlich sind. Zweitens wurde in dem Promotionsvorhaben die Entwicklung und Evaluation eines integrierten Ansatzes zur Förderung der Lernmotivation und des Kompetenzerwerbs im Sachunterricht durchgeführt. In diesem wurden geeignete didaktische Prinzipien beim Experimentieren mit einer individuellen Förderung von Risikoschülern mittels Interventionsmaßnahmen verknüpft. Das Vorhaben beinhaltete zwei Studien: In Studie 1 wurden motivationale Prozesse und der Kompetenzerwerb beim Experimentieren anhand quantitativer und qualitativer Methoden erfasst und analysiert. Die Ergebnisse bildeten den Grundstock für die Entwicklung eines integrierten Förderkonzepts. Dieses wurde in Studie 2 anhand eines Prätest- Posttest-Follow-up-Vergleichsgruppen-Designs hinsichtlich seiner Wirksamkeit überprüft. Erste Analysen der bereits zur Verfügung stehenden Daten aus Studie 1 bestätigten die theoretischen Annahmen. (...) Vor allem das Konstrukt "erlernte Hilflosigkeit" und unterschiedliche Ausprägungen der Lernzielorientierungen erweisen sich als signifikante Prädiktoren für Lernerfolg. Auch die Annahmen zu Unterschieden in der Ausprägung motivationaler Komponenten zwischen den Geschlechtern lassen sich bestätigen. (DIPF/Projektträger)

ProjektleitungHartinger, Andreas

Beteiligte Wissenschaftler/innenZiegler, Florian

Beteiligte Institution(en)Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (Universität Augsburg)

Kontakt des Projektsandreas.hartinger@phil.uni-augsburg.de

Projektwebsitehttp://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de/de/772.php

SchlagwörterLernmotivation; Leistungsmotivation; Kompetenzerwerb; Förderung; Experiment; Sachunterricht; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Förderkonzept; Individuelle Förderung; Risikokind; Intervention; Naturwissenschaftliche Kompetenz; Mathematische Kompetenz; Schüler; Grundschule; Schuljahr 03; Schülerleistung; Motivationsförderung; Lernerfolg; Fachdidaktik; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Evaluation; Wissenstest; Testentwicklung; Kompetenzmessung; Befragung; Interview; Deutschland

Forschungs-/FörderprogrammRahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung (EBF)
Schwerpunkt: Promotionsförderung für Nachwuchswissenschaftler/-innen - Empirische Fundierung der Fachdidaktiken

FörderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderkennzeichen01JG0907

Überprüft wurden Zusammenhänge zwischen motivationalen Komponenten und Leistungsdaten beim frühen naturwissenschaftlichen Lernen. (Projekt)

StudienleitungZiegler, Florian

UntersuchungsdesignLängsschnitt
Details: Prä- Posttest mit Intervention ohne Vergleichsgruppe

Erhebungsmethode(n)Eigenständig auszufüllender Fragebogen
Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)
Beobachtung
Interview: Persönliches Interview

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Bayern)

UntersuchungseinheitSchüler

AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl
Anmerkungen: Stichprobe aus freiwilligen Teilnehmern

Population / StichprobeSchüler (N=243, davon männlich: n=118; weiblich: n=125) aus Klassen (N=12) der 3. Jahrgangsstufe

Für die im Prä-Posttest-Design konzipierte Untersuchung wurde ein eigener Test entwickelt. Erfasst wurden naturwissenschaftliches Wissen und Wissenschaftsverständnis (Multiple Choice) sowie Komponenten der Lernmotivation und Leistungsmotivation (4-stufige Likertskala). (DIPF/Projekt)

StudienleitungZiegler, Florian

UntersuchungsdesignLängsschnitt
Details: Prä-Posttest-Design

Erhebungsmethode(n)Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Bayern)

UntersuchungseinheitSchüler

AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl
Anmerkungen: Rekrutierung der Lehrkräfte der Klassen in Lehrerfortbildungen

Population / StichprobeSchüler der 3. Jahrgangsstufe (N=243)

Projektbezogene Publikationen (Auswahl)

Literaturrecherche im Fachportal Pädagogik