Logo Forschungsdaten Bildung
Logo DIPF
Daten finden Suche Studiendetails
Persistent Identifier

Forschungsdaten

DOI: 10.4232/1.13183
[Umfrage- und Aggregatdaten]

Inklusion - Inklusion

Laufzeit17.10.2014 - 27.11.2014

Die Konrad-Adenauer-Stiftung untersuchte mit dieser Studie innerhalb Deutschlands, welche Schulform - Regelschule oder Förderschule - Eltern für ihre Kinder bevorzugen. Zu diesem Zweck wurden 304 Interviews mit Eltern förderbedürftiger Kinder durchgeführt. Für die Interviews wurde ein fester Fragebogen verwendet. Mit 30 Elternteilen wurden darüber hinaus weitere Aspekte in Tiefeninterviews erörtert. Durch quantiative und qualitative Methoden sollten Erfahrungen, Bedürfnisse, Einschätzungen und Wünsche der Eltern ermittelt werden. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Motivation der Eltern für die Wahl der Schulform, stark von der Art und Schwere der Beeinträchtigung des Kindes abhängt. Haben die Kinder eine eher geringe Beeinträchtigung, bevorzugen die Eltern oft die Regelschule und legen den Fokus auf die "gesellschaftliche Integration". Leiden die Kinder jedoch unter einer gravierenderen Beeinträchtigung, entscheiden sich die Eltern oft für die Förderschule, um dem Kind dennoch Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. (Gesis)

ProjektleitungNeu, Viola

Beteiligte Wissenschaftler/innenHenry-Hutmacher, Christine

Beteiligte Institution(en)Konrad-Adenauer-Stiftung

Kontakt des ProjektsViola.Neu@kas.de

AlternativtitelJedes Kind ist anders - Einstellungen von Eltern, deren Kinder sonderpädagogischen Förderbedarf haben

Projektwebsitewww.kas.de/einzeltitel/-/content/jedes-kind-ist-anders1

SchlagwörterDeutschland; Inklusion; Schule; Schüler; Weiterbildung; Quantitative Forschung; Förderschule; Qualitative Forschung

freie Schlagwörtersonderpädagogischer Förderbedarf; Erziehung und Schulwesen

UntersuchungsdesignBeobachtungsdesign
Querschnitt

Erhebungsmethode(n)Interview: Persönliches Interview (CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)/CAMI (Computerunterstützte mobile Befragung))

Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (deutschlandweit)

ErhebungseinheitEltern

AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Quotenstichprobe

Population / StichprobeEltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Grund- und Förderschulen

Inklusion

Datenzugang DOI: 10.4232/1.13183

Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten

Archivierende EinrichtungGESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS)

Erhebungszeitraum17.10.2014 - 27.11.2014

Stichprobengröße304

Veröffentlichungsdatum22.11.2018

VerfügbarkeitVerfügbar

ZugangsbedingungenA - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.

ErhebungsinstrumentStrukturierter Fragebogen

Persistent Identifier

Forschungsdaten

DOI: 10.4232/1.13183
[Umfrage- und Aggregatdaten]