BiKSplus8-18 - Bildungsverläufe am Ende der Sekundarstufe aus soziologischer und psychologischer Perspektive

Längsschnittliche Analysen der Effekte von sozialer Herkunft, Interessen, Persönlichkeitsmerkmalen und Kompetenzen auf Bildungsentscheidungen und Bildungserfolge

Time-period of study
  • 2013 - 2019
Leadership / Management Relikowski, Ilona / Artelt, Cordula (ORCID: 0000-0001-7790-2502) / Blossfeld, Hans-Peter (ORCID: 0000-0002-9298-139X) / Pfost, Maximilian (ORCID: 0000-0002-7066-0456) / Buchholz, Sandra
Collaboration Schmitt, Monja (ORCID: 0000-0002-6037-6478) / Becker, Sarah / Homuth, Christoph (ORCID: 0000-0003-3826-6886) / Schiefer (geb. Schurtz), Irene (ORCID: 0000-0002-6820-2851)
Co-operating institutions
Im Zentrum des Projekts stand die Untersuchung von Bildungsverläufen aus psychologischer und soziologischer Perspektive am Ende der Sekundarstufe bis hin zum Übergang ins Studium bzw. ins Berufsleben. Zusammen mit der Panelstudie BiKS-8-14, welche bisher die Bildungsverläufe von Schülern von der dritten bis zum Ende der neunten Jahrgangsstufe umfasste, konnte nun der Bildungsverlauf der Schüler bis zum erfolgreichen Abschluss der Hochschulreife und bis ins erste Studienjahr begleitet werden und ... Im Zentrum des Projekts stand die Untersuchung von Bildungsverläufen aus psychologischer und soziologischer Perspektive am Ende der Sekundarstufe bis hin zum Übergang ins Studium bzw. ins Berufsleben. Zusammen mit der Panelstudie BiKS-8-14, welche bisher die Bildungsverläufe von Schülern von der dritten bis zum Ende der neunten Jahrgangsstufe umfasste, konnte nun der Bildungsverlauf der Schüler bis zum erfolgreichen Abschluss der Hochschulreife und bis ins erste Studienjahr begleitet werden und differenzielle Ergebnisse über Bildungsverläufe und ihre Prädiktoren gewonnen werden. Die durchgeführten Auswertungen zur psychosozialen Entwicklungen beim Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter zeigen beispielsweise, dass die Motivation und Ziele Lernender durch den Zeitpunkt und die Wahl des Bildungs- bzw. Arbeitskontextes beeinflusst werden. Neben den empirischen Ergebnissen des BiKSplus[8-18]-Projekts kann der Forschergemeinschaft ein Datensatz zur Verfügung gestellt werden, mit dessen Hilfe zahleiche und interdisziplinäre Fragestellungen zum Bildungsverlauf von Kindern und Jugendlichen beantwortet werden können. Die Datensätze des Projekts (BiKS-8-14 und BiKSplus[8-18]) beinhalten finale Daten zu zwölf Messzeitpunkten der Studienteilnehmenden, ihrer Eltern und Lehrkräfte.
Website
Funding DFG
Research design
  • Beobachtungsdesign
  • Längsschnitt Kohorten
Geographic coverage
  • Deutschland; Hessen; Bayern;
  • Hier handelte es sich um die Ausgangsregionen der Stichprobe, die sich im Laufe der Zeit auch über die Region hinaus bewegt hat.
Population Schüler
Sampling
  • Kombination aus Wahrscheinlichkeits- und Nicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl
Sampled universe
  • Teilnehmende von BiKS-8-14

BiKSplus 8-18 (BiKSplus8-18)

Resource type
  • Umfrage- und Aggregatdaten
  • Kompetenz- und Leistungsdaten
(Datensatz)
Collection mode
  • Interview
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen
Sampling 1.906
Notes on the data Folgewellen von BiKS 8-14; Datenstruktur ist dieselbe wie in BiKS 8-14. Daten sollten zusammengehalten werden.
Availability View Data
Archiving research data centre
Publication date 13.07.2023

Publications

  • Becker, S. & Pfost, M. & Schiefer, I. & Artelt, C. (2019). Relations between life-goal regulation, goal orientation, and education-related parenting. A person-centered perspective. Learning and individual differences, 12 S..
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Schiefer, I. & Becker, S. & Artelt, C. (2018). Eine personenzentrierte Betrachtung der Entwicklung des Fachinteresses Deutsch, Mathematik und Englisch von Jahrgangsstufe 4 bis 11. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 65(2), 141-157.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Becker, S. & Pfost, M. & Artelt, C. (2018). New challenge, new motivation? Goal orientation development in graduates of higher track schools and their peers in vocational training. Frontiers in psychology, 9(Art. 1371), 15 S..
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Pfost, M. & Rausch, T. & Schiefer, I. & Artelt, C. (2018). Zur Entwicklung von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ohne Gymnasialempfehlung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 21(3), 511-534.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Müller-Kalthoff, H. & Jansen, M. & Schiefer, I. & Helm, F. & Nagy, N. & Möller, J. (2017). A double-edged sword? On the benefit, detriment, and net effect of dimensional comparison on self-concept. Journal of educational psychology, 109(7), 1029-1047.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Becker, S. & Pfost, M. & Schiefer, I. & Artelt, C. (2017). Ein Motivationsschub durch die Ausbildung? Entwicklung von Zielorientierungen von Beginn der Sekundarstufe I bis nach dem Übergang in die Sekundarstufe II oder in das duale Ausbildungssystem. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 49(4), 210-223.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Homuth, C. & Schmitt, M. & Lorenz, C. & Mann, D. (2017). Warum ein erneutes Genehmigungsverfahren im laufenden Längsschnitt weitreichende Folgen für die Datenqualität hat. Journal for educational research online, 9(1), 7-31.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Schmitt, M. & Homuth, C. & Lorenz, C. & Karwath, C. (2016). Erhöht eine Briefmarke den Rücklauf bei postalischen Befragungen? Journal for educational research online, 8(3), 142-158.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Lorenz, Christian, Homuth, Christoph, Schmitt, Monja, & Karwath, Claudia. (2015). E-Appointments in Empirical Field Research. Survey Insights: Methods from the Field. doi: 10.13094/SMIF-2015-00009.
Feedback