Pythagoras - Repräsentative Lehrerbefragung

Projekt: "Unterrichtsqualität und mathematisches Verständnis in verschiedenen Unterrichtskulturen"

Studienlaufzeit
  • 2000 - 2002
Leitung Klieme, Eckhard (GND-ID: 112732283) / Pauli, Christine (GND-ID: 120774186) / Reusser, Kurt (GND-ID: 130563579)
Beteiligte Institution
Das DFG-Projekt wurde gemeinsam vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung und dem Pädagogischen Institut der Universität Zürich durchgeführt und untersuchte Kontextmerkmale, Bedingungsmerkmale und Prozessmerkmale von Unterricht und deren Bedeutung für die Entwicklung von Schülerinnen und Schülern. Innerhalb der Gesamtlaufzeit gliederte sich das Projekt in drei Phasen. In der ersten Phase wurde eine repräsentative Befragung mit Lehrkräften in Deutschland und der Schweiz durchgeführt, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den unterrichtsbezogenen, selbstbezogenen und schulumweltbezogenen Kognitionen der Lehrkräfte zu ermitteln und Kontextbedingungen von Unterricht in beiden Ländern zu erfassen. In der zweiten Projektphase stand die videobasierte Erfassung zweier Unterrichtsmodule in zwanzig deutschen Klassen der 9. Jahrgangsstufe und in zwanzig Schweizer Klassen der 8. Jahrgangsstufe im Mittelpunkt. In einer dritten Projektphase wurden schließlich die im Rahmen der ersten beiden Teilstudien gewonnenen Befunde in den schulischen Alltag zurückgeführt, indem eine videogestützte und internetbasierte Fortbildung mit einem Teil der an der Videostudie beteiligten Lehrpersonen durchgeführt wurde. (DIPF/Projekt)
Inhaltlich-methodische Beschreibung
Vor der Durchführung der Hauptstudie (Videostudie) wurde in einer repräsentativen Lehrerbefragung der Frage nachgegangen, ob die unterschiedlichen Schülerleistungen in Deutschland und der Schweiz auch mit Unterschieden in Lehrerkognitionen korrespondieren. Hierfür wurden Mathematiklehrkräfte in ihren unterrichtsbezogenen, selbstbezogenen und belast ... Vor der Durchführung der Hauptstudie (Videostudie) wurde in einer repräsentativen Lehrerbefragung der Frage nachgegangen, ob die unterschiedlichen Schülerleistungen in Deutschland und der Schweiz auch mit Unterschieden in Lehrerkognitionen korrespondieren. Hierfür wurden Mathematiklehrkräfte in ihren unterrichtsbezogenen, selbstbezogenen und belastungsbezogenen sowie in ihren schulumweltbezogenen Kognitionen miteinander verglichen. Zur Erfassung der theoretisch explizierten Facetten professionellen Lehrerwissens wurde ein Fragebogen entwickelt, der teilweise auf standardisierte, bereits erprobte Verfahren zurückgreift. Anhand zweier Inhaltsbereiche (Satzgruppe des Pythagoras und mathematische Textaufgaben) wurden auch Angaben zur Unterrichtspraxis in der 9. Jahrgangsstufe erfragt. Schließlich wurden schulische Rahmenbedingungen, Selbstwirksamkeitsüberzeugungen sowie Angaben zur Berufsbiographie erhoben. Die postalische Befragung erfolgte in zwei repräsentativen Stichproben Deutschlands und der Schweiz. Sie wurde im Herbst des Jahres 2001 durchgeführt. Die Grundgesamtheit in der Schweiz umfasste dabei alle öffentlichen bzw. staatlich subventionierten Schulen in den Kantonen Bern und Zürich, in Deutschland staatliche und private Schulen aus den Bundesländern Brandenburg, Berlin und Baden-Württemberg. Aus der Gesamtheit aller Schulen wurden in der Schweiz und in Deutschland zwei Zufallsstichproben mit je 250 Schulen gezogen. An die Schulleitungen der zufällig ausgewählten Schulen wurden Schreiben versandt mit der Bitte, den Fragebogen an eine Lehrperson in der Schule weiterzugeben, die im aktuellen Schuljahr in der 8. (Schweiz) bzw. 9. Jahrgangsstufe (Deutschland) Mathematik unterrichtet. (Studie)
Forschungsdesign
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Baden-Württemberg; Brandenburg; Berlin;
  • Schweiz; Kanton Bern; Kanton Zürich
Erhebungseinheit Lehrkräfte
Anmerkungen (Studie)
  • Keine Informationen über die in der Studie erhobenen Forschungsdaten vorhanden.

Teil des Projekts / der Reihe

Projekttitel
  • Pythagoras - Unterrichtsqualität und mathematisches Verständnis in verschiedenen Unterrichtskulturen
Projektlaufzeit
  • 2000 - 2007
Leitung Klieme, Eckhard / Pauli, Christine (GND-ID: 120774186) / Reusser, Kurt (GND-ID: 130563579)
Fördereinrichtung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG); Schweizerischer Nationalfonds (SNF)
Website

Datenerhebung - Pythagoras

Erhebungszeitraum
  • 2000 - 2002
Erhebungsverfahren
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen Papier
Verfügbarkeit Nein

Publikationen

  • Lipowsky, F. & Rakoczy, K. & Pauli, C. & Drollinger-Vetter, B. & Klieme, E. & Reusser, K. (2009). Quality of geometry instruction and its short-term impact on students' understanding of the Pythagorean Theorem. Learning and instruction, 19(6), 527-537.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Klieme, E. & Pauli, C. & Reusser, K. (2009). The Pythagoras Study. Investigating effects of teaching and learning in Swiss and German mathematics classrooms. In Janik, T. & Seidel, T. (Eds.), The power of video studies in investigating teaching and learning in the classroom (pp. 137-160). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Rakoczy, K. (2008). Motivationsunterstützung im Mathematikunterricht. Unterricht aus der Perspektive von Lernenden und Beobachtern. 1. Aufl. Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Rakoczy, K. & Klieme, E. & Drollinger-Vetter, B. & Lipowsky, F. & Pauli, C. & Reusser, K. (2007). Structure as a quality feature in mathematics instruction. Cognitive and motivational effects of a structured organisation of the learning environment vs. a structured presentation of learning content. In Prenzel, M. (Ed.), Studies on the educational quality of schools. The final report on the DFG Priority Programme (pp. 101-120). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Drollinger-Vetter, B. & Lipowsky, F. & Pauli, C. & Reusser, K. & Klieme, E. (2006). Cognitive level in problem segments and theory segments. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik, 38(5), 399-412.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Klieme, E. & Lipowsky, F. & Rakoczy, K. (2006). Qualitätsdimensionen und Wirksamkeit von Mathematikunterricht. Theoretische Grundlagen und ausgewählte Ergebnisse des Projekts "Pythagoras". In Prenzel, M. & Allolio-Näcke, L. (Eds.), Untersuchungen zur Bildungsqualität von Schule. Abschlussbericht des DFG-Schwerpunktprogramms (pp. 127-146). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
Feedback