21. Sozialerhebung (2016)

Mitarbeit Apolinarski, Beate / Becker, Karsten / Bornkessel, Philipp / Brandt, Tasso / Heißenberg, Sonja / Middendorff, Elke / Naumann, Heike / Poskowsky, Jonas
Beteiligte Institution
  • Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)
Die 21. Sozialerhebung ist Teil der Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW), einer seit 1951 bestehenden Untersuchungsreihe zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden in Deutschland. Es handelt sich um eine Querschnittserhebung, die meist in dreijährigem Abstand durchgeführt wird. Zum Kernbestand der Sozialerhebung gehören Fragen zum Hochschulzugang, zu Strukturmerkmalen des Studiums und Studienverlaufs, zur sozialen und wirtschaftlichen Lage (Studienfinanzierung, Lebenshaltungskosten, Erwerbstätigkeit, Wohnsituation), zu Themen des Tätigkeitsfeldes der Studentenwerke sowie zu sozio-demographischen Merkmalen. Die 21. Sozialerhebung ist ein Verbundprojekt des Deutschen Studentenwerks (DSW) und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Der Originaltitel der Studie lautet: ?21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks durchgeführt vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung?.
Forschungsdesign
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland
Erhebungseinheit Studierende
Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl Geschichtete Zufallsauswahl Disproportional
Grundgesamtheit / Population
  • 21. Sozialerhebung (2016) - Deutsche und bildungsinländische Studierende:
    Deutsche/bildungsinländische Studierende, die im Sommersemester 2016 an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland immatrikuliert waren. Ausgenommen sind Studierende der Verwaltungsfachhochschulen und der Universitäten der Bundeswehr, Gasthörer(innen), beurlaubte, Fern- und Promotionsstudierende sowie Studienkollegiat(inn)en und so genannte Sprachkursstudent(inn)en.

    21. Sozialerhebung (2016) - Bildungsausländer(innen):
    Bildungsausländische Studierende, die im Sommersemester 2016 an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland immatrikuliert waren. Ausgenommen sind Studierende der Verwaltungsfachhochschulen und der Universitäten der Bundeswehr, Gasthörer(innen), beurlaubte und Fernstudierende sowie Studienkollegiat(inn)en und so genannte Sprachkursstudent(inn)en.
Provenienz
  • da|ra-Import

Erhebungszeitraum
  • 2016 - 2016
  • 2016 - 2016
Art der Daten
  • Umfrage- und Aggregatdaten
(Datensatz)
Erhebungsverfahren
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen CAWI (Computerunterstützte Web-Befragung)
Verfügbarkeit Zu den Daten
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 09.04.2019
Zugangsbedingungen (Anmerkungen) Beantragung notwendig unter https://metadata.fdz.dzhw.eu/de/data-packages/stu-ssy21$?version=2.0.0

Publikationen

Feedback