Intervallstudie: Entwicklungsfaktoren und Entwicklungsformen von Jugendlichen in der DDR (1968-1980) IS I - 1974 (7. Welle)

Beteiligte Institution
  • Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ), Leipzig
Jugendlicher Berufswahl Berufsbildung Medienkonsum Arbeitsbeziehungen politische Einstellung politische Ideologie soziale Beziehungen FDJ sexuelle Beziehungen
Typische Formen und Verläufe der Entwicklung der Persönlichkeitund des Sozialverhaltens Jugendlicher in Abhängigkeit vongesellschaftlichen Faktoren und Bedingungen. Themen: Übereinstimmung von Berufswunsch und Berufstätigkeit;Zufriedenheit mit der Berufswahl; Wohlfühlen in derBerufsschulklasse; Wohlfühlen im Lern- oder Arbeitskollektiv;Bewertung der Bedeutung zukünftiger Arbeitsbedingungen fürBerufszufriedenheit (Skala); eigene Wohnung; Höhe desLehrlingsentgelt; Typ der Berufsschule; Stolz, Bürg ... Typische Formen und Verläufe der Entwicklung der Persönlichkeitund des Sozialverhaltens Jugendlicher in Abhängigkeit vongesellschaftlichen Faktoren und Bedingungen. Themen: Übereinstimmung von Berufswunsch und Berufstätigkeit;Zufriedenheit mit der Berufswahl; Wohlfühlen in derBerufsschulklasse; Wohlfühlen im Lern- oder Arbeitskollektiv;Bewertung der Bedeutung zukünftiger Arbeitsbedingungen fürBerufszufriedenheit (Skala); eigene Wohnung; Höhe desLehrlingsentgelt; Typ der Berufsschule; Stolz, Bürger dessozialistischen Staates zu sein; Weltanschauung; Überzeugung, daßsich Sozialismus weltweit durchsetzt; Interesse für politischeEreignisse; Motive für Dienst in der NVA; Verbundenheit mit derArbeiterklasse; Übereinstimmung der eigenen Interessen mit denendes sozialistischen Staates; Bereitschaft, alles für den Schutzdes Sozialismus zu tun; Bewertung folgender Aussagen:Arbeiterklasse und Wahrheit bzw. Recht sind verbunden,Bereitschaft für den Sozialismus Partei zu ergreifen, Sozialismusist nur unter Führung der Arbeiterklasse möglich, Vertrauen aufdie Führung durch die SED, Ausbeutung des Menschen durch denMenschen ist ein Menschheitsproblem, Demokratie erfordertFreiheit auch für Kommunisten, Demokratie erfordertUnabhängigkeit der Politik von unternehmerischen Interessen,Eintreten für die Ideen des Kommunismus; Verbundenheit mit demsozialistischen Vaterland; persönliche Verbundenheit mit dersozialistischen DDR bzw. mit dem imperialistischen Staat inWestdeutschland; Ansehen des Imperialismus als persönlichenFeind; Einschätzung der westlichen Welt als Welt der Freiheit;Haltung zum Volkseigentum; Zufriedenheit mit der Ausübung derStaatsmacht in der DDR; Einschätzung von Unterdrückung undAusbeutung in impe ialistischen Ländern; Wunsch, selbst Kommunistzu werden; Bewertung der Lehre von Marx, Engels und Lenin;Bewertung der westdeutschen Machtverhältnisse als gerecht;Häufigkeit körperlicher Beschwerden wie Kopfschmerzen, Übelkeit,Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit; Häufigkeit des Genusses vonNikotin; Existenz eines Freundes und eines Freundeskreises; Alterund Geschlecht der Freunde; Häufigkeit des Treffens mit denFreunden; Wohlfühlen im Freundeskreis; Gegenüberstellung vonFreundeskreis und FDJ-Gruppe; Auswirkungen des Freundeskreisesauf die Leistungen in der Berufsausbildung; Mitglied der FDJ undStolz darauf; Übernehmen von Aufträgen der Gruppenleitung;Einschätzung des Lebens in der FDJ-Gruppe; Beschäftigung mit demMarxismus-Leninismus in der FDJ-Gruppe; Einschätzung derFDJ-Gruppe als Kollektiv; Übernahme von FDJ-Aufträgen; Häufigkeitdes Lesens regionaler und überregionaler Zeitungen und Magazine;Häufigkeit des Informierens über das politische Geschehen undhierfür bevorzugte Massenmedien; Häufigkeit des Sehens bzw.Hörens spezieller Sendungen in Funk und Fernsehen der DDR(Skala); vorwiegende Nutzung von DDR- oder westdeutschen Sendernin Funk und Fernsehen zur politischen Information; Häufigkeit desSehens bzw. Hörens von Sendungen des westdeutschen Funk undFernsehens; Alter beim ersten Geschlechtsverkehr(Kohabitarche-Alter); Existenz weitererGeschlechtsverkehr-Partner.
Forschungsdesign
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • DDR: Stadt Leipzig
Erhebungseinheit Studierende; Auszubildende; Schüler
Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl Klumpenauswahl
  • Klumpenauswahl von 31 Schulklassen aus 11 Schulen.
Grundgesamtheit / Population
  • Schüler der Klassenstufe 11, Lehrlinge des ersten Berufslehrjahres und
    Studenten des ersten Studienjahres (Fachschule).
Provenienz
  • da|ra-Import

Erhebungszeitraum
  • 1974 - 1974
Art der Daten
  • Numerisch
(Datensatz)
Erhebungsverfahren
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen Papier
  • Schriftliche Befragung im Gruppenverband, weitere Testverfahren
    in den einzelnen Wellen
Anmerkungen zu den Daten Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Verfügbarkeit Zu den Daten
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 01.01.1974
Zugangsbedingungen (Anmerkungen) A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.

Publikationen

  • Bartels, G.; Schulz, M.: Ideologische Einstellungen im System der Persönlichkeit des 14jährigen Oberschülers unter geschlechtsspezifischem Aspekt. Diplomarbeit. Leipzig 1972. Pädagogisches Institut. F 72/16.
  • Friedrich, W.; Müller, H. (Hrsg.):. Zur Psychologie der 12- bis 22jährigen. Resultate einer Intervallstudie. Berlin 1981.
  • Friedrich, W.; Müller, H. (Hrsg.): Soziale Psychologie älterer Schüler. Berlin 1983.
  • Gehrisch, H.: Entwicklungsformen und Entwicklungsbedingungen von Jugendlichen in der DDR - Schüler der Klassen 6 bis 10. Nutzung von Massenmedien (MKM). Forschungsbericht zur Intervallstudie. Leipzig 1975. ZIJ: F 75/10.
  • Gehrisch, H.: Entwicklungsformen und Entwicklungsbedingungen von Jugendlichen in der DDR - Schüler der Klassen 6 bis 10. Nutzung von Massenmedien (MKM). Kurzfassung des Forschungsberichts zur Intervallstudie. Leipzig 1975. ZIJ: F 75/11.
  • Gehrisch, H.; Wiedemann, D.: Funktion und Zusammenwirken der sozialistischen Massenmedien bei der ideologischen Erziehung der Schuljugend, dargestellt an Schülern der Klassen 9/10. Abschlußbericht. Leipzig 1976. ZIJ: F 76/18.
  • Gehrisch, H.: Vergleich der Ergebnisse der Wiederholungsuntersuchungen 1976 und 1972 mit den Ergebnissen der Intervallstudie Schüler 1968 - 1972. Nutzung der Massenmedien (MKM). Leipzig 1977. ZIJ: F 77/33.
  • Gehrisch, H.: Entwicklungsformen und Entwicklungsbedingungen von Jugendlichen der DDR im Alter von 16 bis 20 Jahren / 1973-1977. Nutzung von Massenmedien (MKM). Forschungsbericht zur Intervallstudie Schüler/7.-10. Etappe. Leipzig 1978. ZIJ: F 78/14.
  • Henschke, H.; Schramm, E.; Löffler, H.: Ideologische Einstellungen und ihre Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung des 14jährigen Oberschülers: Diplomarbeit. Leipzig 1972. Pädagogisches Institut: F 72/15.
  • Intervallstudie Entwicklungsfaktoren und Entwicklungsformen von Jugendlichen in der DDR: Forschungsbericht zum Schuljahr 1968/69 (ausgewählte Bereiche), Teil I, Leipzig 1969. ZIJ: F 69/19.
  • Informationsbericht über Ergebnisse einer Befragung bei Schülern aus 6. bis 9. Klassen Ende des Jahres 1972 im Bereich des politisch-ideologischen Verhaltens. Leipzig 1973. ZIJ: F73/5.
  • Intervallstudie Entwicklungsfaktoren und Entwicklungsformen von Jugendlichen in der DDR. Aus den Ergebnissen des Etappenvergleichs 6./7. Klasse. IS-Bericht. Leipzig 1971. ZIJ: F71/8.
  • Leitungsinformation zu ausgewählten Ergebnissen einer Längsschnittanalyse in 6. bis 9. Klassen der allgemeinbildenden Schule (1968 bis 1972) aus der Intervallstudie (IS) Entwicklungsfaktoren und Entwicklungsformen von Jugendlichen in der DDR. Leipzig 1972. ZIJ: F 72/23.
  • Müller, H.: Lebensziele der Jugend. Ergebnisse von Forschungen bei Schülern der Klassen 8 bis 10 (IS W/O 1978) im Vergleich mit Untersuchungen bei Lehrlingen/jungen Arbeitern (IS 1975 bis 1977). Leipzig 1978. ZIJ: F 78/24.
  • Müller, H.: Zur Untersuchung von Verlaufsformen und Faktoren der Persönlichkeitsentwicklung im Jugendalter. Anlage und Ergebnisse einer Intervallstudie. Dissertation zur Promotion B; Teil 1: Theoretisch-methodologische Grundlegungen für die Untersuchung der Persönlichkeitsentwicklung durch Intervallstudien; Teil 2: Empirische Ergebnisse zur Persönlichkeitsentwicklung bei 12- bis 24jährigen; Anhang 1 zur Dissertation B: Zur Entwicklung von Lebensorientierungen im Jugendalter; Anhang 2 zur Dissertation B: Ziele, Anlagen, Methoden und Organisation der Intervallstudie. Leipzig 1984. ZIJ: F 84/70.
  • Reißig, M.: Zur körperlichen Entwicklung in der Pubeszenz - Längsschnittuntersuchung an Leipziger Schülern vom 12. bis 16. Lebensjahr unter Berücksichtigung des Akzelerationsaspektes: Dissertation B. Berlin 1981. Akademie für ärztliche Fortbildung: F81/58.
  • Sonnenkalb, E.: Zur semantischen Analyse politisch-ideologischer Begriffe bei jugendlichen Oberschülern. (Forschungsmethodische Untersuchung im Rahmen der Intervallstudie Entwicklungsfaktoren und Entwicklungsformen von 12- bis 18jährigen Jugendlichen in der DDR ): Diplomarbeit. Potsdam 1969. Pädagogische Hochschule: F 69/15.
  • Zur Persönlichkeitsentwicklung im Schulalter. Ausgewählte Ergebnisse einer Intervallstudie. Band 2. In: Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, Institut für pädagogische Theorie (Hrsg.), Berlin: Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR. Leipzig 1980. ZIJ: F 80/7.
  • Zur Persönlichkeitsentwicklung im Schulalter. Ausgewählte Ergebnisse einer Intervallstudie. Band 1. In: Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, Institut für pädagogische Theorie (Hrsg.), Berlin: Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR. Leipzig 1980. ZIJ.
  • Gehrisch, H.: Informationen über Untersuchungsergebnisse zur Nutzung von Massenmedien durch Schüler Leipziger Oberschulen. Ergebnisse einer Wiederholungsuntersuchung 1976 zur Intervallstudie Schüler 1968-1972. Leipzig 1976. ZIJ: F76/16.
  • Informationsbericht über Ergebnisse einer Befragung bei Schülern der 6. bis 8. Klassen Ende des Jahres 1972 (Fortsetzungsbericht): Nutzung von Massenkommunikationsmitteln. Leipzig 1973. ZIJ: F 73/6.
  • Nößke, R.; Salostowitz, K.; Lier, H.: Längsschnittentwicklung zentraler ideologischer Einstellungen im Jugendalter (6.-8. Klasse POS): Ergebnisse einer Intervallstudie des ZIJ Leipzig: Diplomarbeit. Leipzig 1972. Pädagogisches Institut: F72/14.
  • Winkler, K.: Analyse der Einschätzung verschiedener Staaten und nationaler Gruppen: Kurzbericht zur Studie IS W4/O, 3. Etappe (Anhang Fragebogen). Leipzig 1979. ZIJ: F 79/16.
Feedback