Zur diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften: Lehrerurteile über die Glaubwürdigkeit von Schülern

Studienlaufzeit
  • 2010 - 2013
Leitung Dickhäuser, Oliver (ORCID: 0000-0002-3126-8398)
Mitarbeit Marksteiner, Tamara
Beteiligte Institution
Das Projekt beschäftigt sich mit der Kompetenz von Lehrkräften zum Fällen akkurater Glaubwürdigkeitsurteile über Schüler und zielte zum einen auf die Untersuchung des Einflusses von unbewussten Urteilszielen und des Modus der Informationsverarbeitung auf den Entstehungsprozess von Glaubwürdigkeitsurteilen und auf die Güte dieser Urteile. Zum anderen wurde der Einfluss von Urteilsziel und Verarbeitungsmodus auf das Lehrer-Schüler-Verhältnis und auf die angegebene Täuschungshäufigkeit von Schülern untersucht. In Studie 1 bis 3 wurden die Annahmen in einem experimentellen Design mit (angehenden) Lehrkräften getestet. Die erste Studie untersuchte den Einfluss unbewusster Urteilsziele (Faktor 1) und des Verarbeitungsmodus (Faktor 2) auf den Prozess der Entstehung von Glaubwürdigkeitsurteilen. Die zweite Studie untersuchte den Einfluss der beiden Faktoren auf die Güte von Glaubwürdigkeitsurteilen. In einer dritten Studie wurde ebenfalls der Einfluss der beiden Faktoren auf die Güte von Glaubwürdigkeitsurteilen untersucht; allerdings wurde hier ein anderes Stimulusmaterial als in Studie 2 verwendet und das Design angepasst, sodass die Befunde mehrebenenanalytisch ausgewertet werden konnten. Hierdurch konnte der Einfluss von Schülermerkmalen auf die Güte der Glaubwürdigkeitsurteile kontrolliert werden. In Studie 4, die mit Lehrkräften und Schülern im Feld durchgeführt wurde, wurden die Faktoren nicht experimentell variiert, sondern anhand von Skalen erfasst. Die Befunde der Studie 1 und 2 deuten darauf hin, dass unbewusste Urteilsziele die Verarbeitung von Schüleraussagen verzerren, dass die durchschnittliche Güte der Glaubwürdigkeitsurteile auf dem Zufallsniveau liegt und dass unbewusste Urteilsziele die Erkennensleistung von wahren und erfundenen Aussagen beeinflusst. Weiter beeinflusst der Verarbeitungsmodus die allgemeine Trefferquote. Studie 3 bestätigt diese Befunde und zeigt, dass die Länge der Antwort der Schüler die Erkennensleistung positiv beeinflusst. (DIPF/Projektträger)
Kontakt der Studie
  • oliver.dickhaeuser@uni-mannheim.de
Website
Förderprogramm / Forschungsprogramm
Fördereinrichtung Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderkennzeichen 01JG1054

Publikationen

  • Nitsche, S. & Praetorius, A. & Janke, S. & Drexler, K. & Fasching, M. & Dresel, M. & Dickhäuser, O. (2017). Berufliche Zielorientierungen von Lehrkräften. Entwicklungsbedingungen, Auswirkungen auf berufliche Kompetenzentwicklung, Effekte auf instruktionales Verhalten sowie Lernprozesse und Lernergebnisse von Schülerinnen und Schülern. In Gräsel, C. & Trempler, K. (Eds.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals. Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven (pp. 17-35). Springer VS.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Marksteiner, T. & Ask, K. & Reinhard, M. & Dickhäuser, O. (2015). Saving cognitive resources when possible. The role of judgment consequences and the judgment tendency of other teachers in teachers' assessment of students. Social psychology of education, 18(4), 735-747.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Janke, S. & Nitsche, S. & Dickhäuser, O. (2015). The role of perceived need satisfaction at work for teachers' work-related learning goal orientation. Teaching and teacher education, 184-194.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Praetorius, A. & Nitsche, S. & Janke, S. & Dickhäuser, O. & Drexler, K. & Fasching, M. & Dresel, M. (2014). Here today, gone tomorrow? Revisiting the stability of teachers' achievement goals. Contemporary educational psychology, 39(4), 379-387.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Dresel, M. & Bieg, S. & Fasching, M. & Steuer, G. & Nitsche, S. & Dickhäuser, O. (2014). Humor von Lehrkräften in der Schülerwahrnehmung: Abgrenzung von Lehrerenthusiasmus und Zusammenhänge mit Dimensionen des Unterrichts. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 61(1), 56-74.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Marksteiner, T. & Reinhard, M. & Lettau, F. & Dickhäuser, O. (2013). Bullying, cheating, deceiving: teachers' perception of deceitful situations at school. International Journal of Educational Psychology, 2(2), 193-220.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Dresel, M. & Fasching, M. & Steuer, G. & Nitsche, S. & Dickhäuser, O. (2013). Relations between teachers' goal orientations, their instructional practices and students' motivation. Psychology (Irvine, Calif.), 4(7), 572-584.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Nitsche, S. & Dickhäuser, O. & Fasching, M. & Dresel, M. (2013). Teachers' professional goal orientations. Importance for further training and sick leave. Learning and individual differences, 23(1), 272-278.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Marksteiner, T. (2013). Verzerrte Glaubwürdigkeitsbeurteilung im Schulkontext: Effekt unbewusster Urteilsziele und des Verarbeitungsmodus auf die Glaubwürdigkeitsbeurteilung von Schülerinnen und Schülern. Universitätsbibliothek Mannheim.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Nitsche, S. & Dickhäuser, O. & Dresel, M. & Fasching, M. (2013). Zielorientierungen von Lehrkräften als Prädiktoren lernrelevanten Verhaltens. Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 27(1-2), 95-103.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Marksteiner, T. & Reinhard, M. & Dickhäuser, O. & Sporer, S. (2012). How do teachers perceive cheating students? Beliefs about cues to deception and detection accuracy in the educational field. European journal of psychology of education, 27(3), 329-350.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
Feedback