Komm Mit - Fördern statt Sitzenbleiben

Studienlaufzeit
  • 2008 - 2010
Leitung Helmke, Andreas / Hosenfeld, Ingmar / Peek, Rainer / Darge, Kerstin / König, Johannes
Mitarbeit Pham, Giang / Scherthan, Frank / Schrader, Friedrich-Wilhelm / Schreiber, Melanie / Zimmer-Müller, Michael
Beteiligte Institution
„Komm Mit! Fördern statt Sitzenbleiben“ war eine Initiative, die sich die schrittweise Reduzierung der Sitzenbleiberquote in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 zum Ziel gesetzt hatte. Das zentrale Erkennisinteresse bestand darin, wirksame Förderkonzepte und Maßnahmen zur Reduzierung der Sitzenbleiberquote sowie Gelingensbedingungen für eine erfolgreiche individuelle Förderung, zur Reduzierung der Sitzenbleiberquote an den teilnehmenden Schulen zu identifizieren. Die Schulen hatten in der Entwicklung geeigneter Förderkonzepte konzeptionelle Freiheit und erhielten die Möglichkeit ihre Förderpraxis und Entwicklungsarbeit datenbasiert systematisch zu analysieren und weiterzuentwickeln. Die Initiative war ein Gemeinschaftsprojekt des Schulministeriums und Vertretern von Lehrerorganisationen in Nordrhein-Westfalen. Wissenschaftlich begleitet wurde die Initiative durch ein Team der Universität Koblenz-Landau unter der Leitung von Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld. (DIPF/Projekt)
Website
Fördereinrichtung nordrhein-westfälische Lehrerverbände, Lehrergewerkschaften, Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen
Forschungsdesign
  • Experimentelles Design
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Nordrhein-Westfalen
Erhebungseinheit Schüler; Lehrkräfte

Fragebogenerhebung (Skalenkollektion): Komm Mit - Fördern statt Sitzenbleiben

Art des Instruments
  • Skalenkollektion
(Fragebogenskalen)
Urheber / Autor König, Johannes / Darge, Kerstin
Erhebungszeitraum
  • 2009 - 2009
Erhebungsverfahren
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen Papier
Stichprobengröße Schüler, Lehrkräfte
Erhebungsinstrumente Zur Skalendokumentation im FDZ Bildung
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 15.10.2020
Zugangsbedingungen Die Fragebogenskalen können für nicht-kommerzielle Forschungszwecke und in der Lehre frei nachgenutzt werden. Eine Verwendung der Instrumente, ganz oder in Teilen setzt die Achtung des Urheberrechts voraus. Urheber und Quelle sind entsprechend zu zitieren. Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen des Anbieters.

Publikationen

  • König, Johannes / Darge, Kerstin / Schreiber, Melanie: Teachers’ Beliefs about Retention: Effects on Teaching Quality In J. König (ed.), Teachers`Pedagogical Beliefs: Definition and Operationalisation - Connections to Knowledge and Performance - Development and Change S. (pp. 191-204). , Münster: Waxmann 2012
  • König, Johannes / Darge, Kerstin: Sitzenbleiben - Erfahrungen und Einstellungen von Lehrern und Schülern: Erste Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitstudie zur Initiative „Komm Mit! - Fördern statt Sitzenbleiben" des Schulministeriums NRW und der nordrheinwestfälisc In W. Böttcher, J. N. Dicke & N. Hogrebe (Hrsg.), Evaluation, Bildung und Gesellschaft. Steuerungsinstrumente zwischen Anspruch und Wirklichkeit S. 89-104 , Münster: Waxmann 2010
  • Darge, Kerstin / Peek, Rainer: Das Projekt „Komm Mit! – Fördern statt Sitzenbleiben“. Konzept und Evaluation einer Initiative gegen das Sitzenbleiben. In B. Schwarz, P. Nenniger & R. S. Jäger (Hrsg.),Erziehungswissenschaftliche Forschung – nachhaltige Bildung. Beiträge zur 5. DGfE-Sektionstagung „Empirische Bildungsforschung“ / AEPF-KBBB im Frühjahr S. S. 374-380 , Landau: Verlag empirische Pädagogik 2010
  • Peek, Rainer / Darge, Kerstin: Sitzenbleiben – aus Sicht von Bildungsforschung und Schulpädagogik. Schule heute, (12/08 / 1/09,) S. 4-8. , 2008
Feedback