LISA6 - Eine empirische Studie zu den Lernergebnissen an allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien in Schleswig-Holstein

Leitung Kampa, Nele (ORCID: 0000-0001-5633-9335) / Leucht, Michael / Köller, Olaf (ORCID: 0000-0001-5652-8101)
Mitarbeit Meyer, Jennifer / Schmidt, Fabian (ORCID: 0000-0002-6932-9715) / Fleckenstein, Johanna (ORCID: 0000-0003-4488-1455)
Beteiligte Institution
Die "LISA 6"-Studie war der sechste Erhebungszeitpunkt der Studie "LISA - Lesen in der Sekundarstufe". Den ursprünglichen Schwerpunkt der Studie bildeten das verkehrssprachliche Leseverstehen und die Lesemotivation sowie die Gestaltung schulischer Lernumwelten. Ab Jahrgangsstufe 8 ("Lisa 3") wurden zusätzlich Lese- und Hörverstehensleistungen in der ersten Fremdsprache Englisch berücksichtigt. Bis einschließlich der Jahrgangsstufe 11 ("LISA 5") wurden in LISA Schulformen des allgemeinbildenden S ... Die "LISA 6"-Studie war der sechste Erhebungszeitpunkt der Studie "LISA - Lesen in der Sekundarstufe". Den ursprünglichen Schwerpunkt der Studie bildeten das verkehrssprachliche Leseverstehen und die Lesemotivation sowie die Gestaltung schulischer Lernumwelten. Ab Jahrgangsstufe 8 ("Lisa 3") wurden zusätzlich Lese- und Hörverstehensleistungen in der ersten Fremdsprache Englisch berücksichtigt. Bis einschließlich der Jahrgangsstufe 11 ("LISA 5") wurden in LISA Schulformen des allgemeinbildenden Systems (Haupt-, Real-, Gesamtschule und Gymnasium) betrachtet. Mit "LISA 6" wurde der Fokus der Studie deutlich erweitert. Neben den verbliebenen LISA-Schülern aus dem allgemeinbildenden System (zu 95 Prozent an Gymnasien) wurden Schüler an beruflichen Gymnasien untersucht. "LISA 6" betrachtete erstens Leistungen unmittelbar vor Erreichen der Hochschulreife. Berücksichtigt wurden Mathematikleistungen, naturwissenschaftliche Kompetenzen, Lesen, Hören und Sprachverständnis in der ersten Fremdsprache Englisch, verkehrssprachliches Lesen und berufsbezogene Kompetenzen. "LISA 6" fokussierte auf eine Beschreibung der Abiturienten an allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien in Schleswig-Holstein (z. B. zurückliegende schulische Karrieren, soziale Herkunft, lernrelevante Merkmale des Elternhauses) sowie auf Perspektiven für die Zeit nach dem Abitur (z. B. Aufnahme von Berufsausbildung oder Studium). Mit Blick auf diese Themenkomplexe können die Ergebnisse von "LISA 6" geeignet sein, die durch TOSCA oder TOSCA-REPEAT für Baden-Württemberg sowie LAU-13 für Hamburg vorgelegten Befunde um ein drittes Bundesland zu erweitern. Als dritte, für "LISA 6" spezifische Fragestellung, resultiert innerhalb des Längsschnitts an allgemeinbildenden Gymnasien die Möglichkeit, die Leistungsentwicklung in Deutsch und Englisch im Verlauf der Sekundarstufe II zu untersuchen und auf inner- und außerschulische Lerngelegenheiten zurückzuführen. (IQB/Projekt)
Website
Forschungsdesign
  • Quasi-Experimentelles Design
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Schleswig-Holstein
Erhebungseinheit Schüler
Grundgesamtheit / Population
  • Schüler der Jahrgangsstufe 13 in Schleswig-Holstein

LISA 6 (LISA6)

Erhebungszeitraum
  • 2013 - 2013
Art der Daten
  • Umfrage- und Aggregatdaten
  • Kompetenz- und Leistungsdaten
(Datensatz)
Erhebungsverfahren
  • Messungen und Tests Leistungs- und Kompetenztests Paper and Pencil Test
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen Papier
Stichprobe Das N unterscheidet sich ja nach erhobener Kompetenzdomäne bzw. Kompetenzstests und Fragebogendaten. Diese unterschiedlichen N können dem Datensatz entnommen werden. Das Gesamt-N des Datensatzes ist: 4267.
Verfügbarkeit Zu den Daten
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 04.09.2020

Weitere Projekte / Studien der Reihe

LISA - Lesen in der Sekundarstufe
  • 2010 - 2012

Publikationen

  • Meyer, J. & Fleckenstein, J. & Köller, O. (2019). Expectancy value interactions and academic achievement: Differential relationships with achievement measures. Contemporary educational psychology, 58-74.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Köller, O. & Meyer, J. & Saß, S. & Baumert, J. (2019). New analyses of an old topic: Effects of intelligence and motivation on academic achievement. Journal for educational research online, 11(1), 166-189.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Meyer, J. & Fleckenstein, J. & Retelsdorf, J. & Köller, O. (2019). The relationship of personality traits and different measures of domain-specific achievement in upper secondary education. Learning and individual differences, 45-59.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Kampa, N. & Wagner, H. & Köller, O. (2019). The standard setting process. Validating interpretations of stakeholders. Large-scale assessments in education, [25 S.].
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Kampa, N. & Hinz, H. & Haag, N. & Köller, O. (2018). Standardbezogene Kompetenzen im Fach Mathematik am Ende der gymnasialen Oberstufe. Ein Vergleich über eine Linking-Studie. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(1), 121-141.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Fleckenstein, J. & Leucht, M. & Köller, O. (2018). Teachers' Judgement Accuracy Concerning CEFR Levels of Prospective University Students. Language Assessment Quarterly, 15(1), 90-101 (12 Seiten).
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Leucht, M. & Köller, O. & Neumann, M. & Baumert, J. (2017). Berufsbezogende Kompetenzen in der gymnasialen Oberstufe. Vergleich wirtschaftlicher und technischer Gymnasien. Unterrichtswissenschaft, 45(1), 36-50.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Retelsdorf, J. & Schmidt, F. (2017). Gewohnheit macht den Meister. Lesegewohnheit als vermittelnde variable des Zusammenhangs von Leseselbstkonzept und Leseleistung. In Retelsdorf, J. & Zimmermann, F. & Südkamp, A. & Köller, O. (Eds.), Im Blickpunkt pädagogisch-psychologischer Forschung. Selbstbezogene Kognitionen, sprachliche Kompetenzen und Professionalisierung von Lehrkräften : Festschrift für Jens Möller (pp. 151-164). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Keller, S. & Krüger, M. & Leucht, M. & Köller, O. (2017). Inhaltliche und didaktische Aspekte des Englischunterrichts an der gymnasialen Oberstufe aus Sicht der Lernenden. Eine Analyse auf der Basis der LISA-6-Studie. In Retelsdorf, J. & Zimmermann, F. & Südkamp, A. & Köller, O. (Eds.), Im Blickpunkt pädagogisch-psychologischer Forschung. Selbstbezogene Kognitionen, sprachliche Kompetenzen und Professionalisierung von Lehrkräften : Festschrift für Jens Möller (pp. 181-197). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Saß, S. & Kampa, N. & Köller, O. (2017). The interplay of g and mathematical abilities in large-scale assessments across grades. Intelligence : a multidisciplinary journal, 33-44.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Köller, O. & Leucht, M. & Fleckenstein, J. & Baumert, J. (2017). Ziele der gymnasialen Oberstufe im Fremdsprachenunterricht. Wunsch oder Wirklichkeit? In Retelsdorf, J. & Zimmermann, F. & Südkamp, A. & Köller, O. (Eds.), Im Blickpunkt pädagogisch-psychologischer Forschung. Selbstbezogene Kognitionen, sprachliche Kompetenzen und Professionalisierung von Lehrkräften : Festschrift für Jens Möller (pp. 199-218). Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Leucht, M. & Kampa, N. & Köller, O. (2016). Fachleistungen beim Abitur. Vergleich allgemeinbildender und beruflicher Gymnasien in Schleswig-Holstein. Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Leucht, M. & Kampa, N. & Köller, O. (2016). Fachleistungen im Abitur. Vergleich allgemeinbildender und beruflicher Gymnasien in Schleswig-Holstein. Waxmann.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Kampa, N. & Leucht, M. & Köller, O. (2016). Mathematische Kompetenzen in unterschiedlichen Profilen der gymnasialen Oberstufe. In Kramer, J. & Neumann, M. & Trautwein, U. (Eds.), Abitur und Matura im Wandel. Historische Entwicklungslinien, aktuelle Reformen und ihre Effekte (pp. [161]-187). Springer VS.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Leucht, M. & Kampa, N. & Köller, O. (2015). Wenn "mehr" tatsächlich zu "mehr" führt. Kompensationseffekte im Fach Mathematik am beruflichen Gymnasium. Unterrichtswissenschaft, 43(4), 374-378.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
Feedback