EKGe - Längsschnittstudie - Teildatensatz zur Kompetenzentwicklung und ausgewählter Merkmale des Ausbildungskontextes

Projekt: "Erweiterte Kompetenzmessung im Gesundheitsbereich"

Mitarbeit Meyer von Wolff, Raphael / Pohley, Monja / Vorpahl, Wiebke / Müller, Nadine / Krebs, Philine / Wilczek, Larissa (ORCID: 0009-0005-8297-1912) / Strikovic, Aldin (ORCID: 0000-0002-3743-0501) / Philipps, Veronika / Groth, Michael / Hill, Svenja (ORCID: 0000-0002-5605-8872)
Beteiligte Institution
Handlungskompetenz Berufliche Kompetenz Kompetenzentwicklung Lehr-Lern-Prozess Berufsausbildung Berufssituation Pflege Pflegeberuf Praxisbezug Vignette (Methode) Auszubildender Deutschland Quantitative Längsschnittstudie Interprofessionelle Kooperationskompetenz Belastungs-Bewältigungskompetenz Ausbildungsqualität Gesundheitsbereich
Im Projekt geht es zum einen um die Bewältigungskompetenz für pflegetypische Belastungen sowie zum anderen um die interprofessionelle Kooperationskompetenz für die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit. Im Projekt wurde ermittelt, wie diese Kompetenzen erfasst und bereits in der Pflegeausbildung gefördert werden können. Hierfür wurden digitale, videovignettenbasierte Testinstrumente sowie eine Lehr-Lern-Einheit zur Förderung der Bewältigungskompetenz entwickelt, die Lehrkräfte z. B. im Unter ... Im Projekt geht es zum einen um die Bewältigungskompetenz für pflegetypische Belastungen sowie zum anderen um die interprofessionelle Kooperationskompetenz für die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit. Im Projekt wurde ermittelt, wie diese Kompetenzen erfasst und bereits in der Pflegeausbildung gefördert werden können. Hierfür wurden digitale, videovignettenbasierte Testinstrumente sowie eine Lehr-Lern-Einheit zur Förderung der Bewältigungskompetenz entwickelt, die Lehrkräfte z. B. im Unterricht einsetzen können. Darüber hinaus steht Pflegefachkräften während der Ausbildung mit einer WebApp ein Instrument zur Verfügung, mit dem sie kompetenzförderliche Ausbildungsbedingungen und persönliche Herausforderungen reflektieren können. Das Projekt knüpft damit nicht nur direkt an Problemlagen der Pflegepraxis an, sondern trägt auch unmittelbar zur Wissensproduktion/-erweiterung in der Pflege bei. Der wissenschaftliche Mehrwert liegt einerseits in der Generierung von Erkenntnissen, wie gut Pflegeauszubildende bereits auf den Umgang mit belastenden Situationen und interprofessionelle Zusammenarbeit vorbereitet wurden und anderseits, wie die Bewältigungskompetenz weiter gefördert werden kann. Es stehen Messinstrumente zur Erfassung der Bewältigungskompetenz, Kooperationskompetenz und Ausbildungsqualität zur Verfügung. (Projekt/IQB)
Inhaltlich-methodische Beschreibung
Die hier vorgestellte quantitative Längsschnittstudie gilt als eine Teilstudie im Rahmen des Forschungsprojekt EKGe. Gegenstand der Studie war die Erprobung der technologiegestützten Messinstrumente zur Erfassung der Belastungs-Bewältigungskompetenz, der interprofessionellen Kooperationskompetenz und der auf die zu pflegende Person bezogene Kompete ... Die hier vorgestellte quantitative Längsschnittstudie gilt als eine Teilstudie im Rahmen des Forschungsprojekt EKGe. Gegenstand der Studie war die Erprobung der technologiegestützten Messinstrumente zur Erfassung der Belastungs-Bewältigungskompetenz, der interprofessionellen Kooperationskompetenz und der auf die zu pflegende Person bezogene Kompetenz sowie der Instrumente zur summativ-retrospektiven Erfassung von Ausbildungsbedingungen. Das vorrangige Ziel lag neben der Prüfung der Messinstrumente in der Prüfung der Erklärungsbeiträge der Ausbildungsbedingungen für die Kompetenzentwicklung. Dieser Teildatensatz enthält neben den Angaben zu den wahrgenommenen Merkmalen der Ausbildungsqualität und den personenbezogenen Merkmalen, die Leistungsdaten der Kompetenztests zum ersten (t1) und dritten Messzeitpunkt (t3).
Forschungsdesign
  • Quasi-Experimentelles Design
  • Längsschnitt Panel
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Nordrhein-Westfalen
Erhebungseinheit Auszubildende; Erwachsene; Schüler; Jugendliche
Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl Klumpenauswahl Einfache Klumpenauswahl

Teil des Projekts / der Reihe

Projekttitel
  • EKGe - Erweiterte Kompetenzmessung im Gesundheitsbereich
Projektlaufzeit
  • 2019 - 2023
Leitung Wittmann, Eveline (ORCID: 0000-0003-3985-3177) / Schumann, Matthias / Weyland, Ulrike (ORCID: 0000-0003-3105-3001) / Seeber, Susan / Warwas, Julia
Fördereinrichtung BMBF
Website

EKGe - Längsschnittstudie

Art der Daten
  • Umfrage- und Aggregatdaten
  • Kompetenz- und Leistungsdaten
(Datensatz)
Erhebungsverfahren
  • Messungen und Tests Leistungs- und Kompetenztests
  • Messungen und Tests Psychologische Tests Computerbasierter Test
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen CAWI (Computerunterstützte Web-Befragung)
Stichprobe N= 292
Anmerkungen zu den Daten Die hier vorgestellte quantitative Längsschnittstudie gilt als eine Teilstudie im Rahmen des Forschungsprojekt EKGe. Gegenstand der Studie war die Erprobung der technologiegestützten Messinstrumente zur Erfassung der Belastungs-Bewältigungskompetenz, der interprofessionellen Kooperationskompetenz und der auf die zu pflegende Person bezogene Kompetenz sowie der Instrumente zur summativ-retrospektiven Erfassung von Ausbildungsbedingungen. Das vorrangige Ziel lag neben der Prüfung der Messinstrumente in der Prüfung der Erklärungsbeiträge der Ausbildungsbedingungen für die Kompetenzentwicklung. Dieser Teildatensatz enthält neben den Angaben zu den wahrgenommenen Merkmalen der Ausbildungsqualität und den personenbezogenen Merkmalen, die Leistungsdaten der Kompetenztests zum ersten (t1) und dritten Messzeitpunkt (t3).
Verfügbarkeit Zu den Daten
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 26.01.2024

Publikationen

Feedback