Professionalisierung von Lehrkräften zur Förderung des Leseverständnisses

Implementation komplexer Instruktionskonzepte

Studienlaufzeit
  • 2010 - 2012
Leitung Behrmann, Lars / Souvignier, Elmar
Mitarbeit Heinemann, Barbara / Behrmann, Lars / Bönnighausen, Marion
Beteiligte Institution
Ziel des Vorhabens war es, über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren zu prüfen, wie das Unterrichtshandeln und - in der Folge - die Schülerleistungen durch ein Förderprogramm [zur Vermittlung von Lesestrategien] und durch verschiedene Arten der Lehrerfortbildung nachhaltig unterstützt werden können. Um den Lehrkräften über das reine Programm hinaus entsprechende Hilfestellungen zu geben, wurden Fortbildungsnachmittage in Form von Netzwerktreffen durchgeführt, die eine kollegiale Reflexion und/oder die Identifikation mit den Prinzipien zur Leseförderung anregen sollten. Zu diesem Zweck wurde 75 Deutschlehrkräften mit ihren (...) Schülern der 5. bis 7. Klassen je eine von drei Bedingungen zugewiesen, in denen über acht Monate das Leseförderprogramm "Wir werden Textdetektive" durchgeführt wurde. Während in einer Bedingung zusätzlich drei Fortbildungsnachmittage zur Vertiefung theoretischer Grundlagen der Leseförderung und zum Austausch über die Durchführung des Programms stattfanden (= Reflexion), nahmen andere Lehrkräfte an sechs Fortbildungsnachmittagen teil, bei denen zusätzlich gemeinsam ergänzende Unterrichtsmaterialien ausgearbeitet wurden (= Identifikation). Die Effekte der drei Bedingungen wurden geprüft, indem jeweils zu vier Messzeitpunkten (...) Schülerleistungstests sowie vier Unterrichtsbeobachtungen und Lehrerbefragungen durchgeführt wurden. Unter allen drei Untersuchungsbedingungen konnten die Strategievermittlung im Unterricht sowie die Leseleistungen nachhaltig verbessert werden. Dabei bewirkten die zusätzlichen Fortbildungsnetzwerke allerdings keine höheren Effekte als das ausgearbeitete Förderprogramm allein. Es zeigte sich, dass theoretisch fundierte und explizit informierende Programme nachhaltig wirksam waren, was den Bedürfnissen von Lehrkräften zunächst in hohem Maße entsprach. Die Belastung durch zusätzliche Fortbildungen wurde jedoch als hoch empfunden. (DIPF/Projektträger)
Website
Förderprogramm / Forschungsprogramm
Fördereinrichtung Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderkennzeichen 01JH0924
Forschungsdesign
  • Quasi-Experimentelles Design
  • Längsschnitt Panel
  • Anmerkung: Drei Treatmentgruppen
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Nordrhein-Westfalen
Erhebungseinheit Schüler; Lehrkräfte; Pädagogisches Personal
Auswahlverfahren
  • Nicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl Willkürliche Auswahl
Grundgesamtheit / Population
  • Lehrkräfte (N=75), nach Schulform: Hauptschule (n=22), Realschule (n=23), Gesamtschule (n=20), Gymnasium (n=10); Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 (N=1865), nach Schulform: Hauptschule (n=397), Realschule (n=628), Gesamtschule (n=568), Gymnasium (n=272)

ProLeLe - Daten

Erhebungszeitraum
  • 2010 - 2011
Art der Daten
  • Kompetenz- und Leistungsdaten
  • Umfrage- und Aggregatdaten
Erhebungsverfahren
  • Interview Persönliches Interview PAPI (Papierfragebogen)
  • Beobachtung
  • Messungen und Tests Leistungs- und Kompetenztests Paper and Pencil Test
Verfügbarkeit Zu den Daten
Archivierende Einrichtung
Veröffentlichungsdatum 15.07.2016
Zugangsbedingungen Beantragung nötig

Publikationen

  • Souvignier, E. & Behrmann, L. (2017). Professionalität von Lehrkräften zur Förderung des Leseverständnisses: Implementation komplexer Instruktionskonzepte. In Gräsel, C. & Trempler, K. (Eds.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals. Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven (pp. 153-171). Springer VS.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Behrmann, L. & Souvignier, E. (2015). Effects of fit between teachers' instructional beliefs and didactical principles of reading programs. European journal of psychology of education, 30(3), 295-312.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Behrmann, L. & Souvignier, E. (2013). Pedagogical content beliefs about reading instruction and their relation to gains in student achievement. European journal of psychology of education, 28(3), 1023-1044.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Behrmann, L. & Souvignier, E. (2013). The relation between teachers' diagnostic sensitivity, their instructional activities, and their students' achievement gains in reading. Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 27(4), 283-293.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
Feedback