Logo Forschungsdaten Bildung
Logo DIPF
Home

  Daten finden

Suchen und finden Sie Studien, Datenbestände und Instrumente der empirischen Bildungsforschung.

  Daten teilen

Sichern und teilen Sie Ihre Forschungsdaten und Instrumente über ein professionelles Datenzentrum.

  Daten managen

Wir bieten Beratung, Informationen, Materialien, Vorträge und Workshops zum Datenmanagement an.

In eigener Sache

März 2019

Das DIPF sucht Verstärkung! Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Datenmanagement/Qualitative Daten gesucht. Frist: 28.03.

Februar 2019

In unseren Publikationsreihen wurde die Ausgabe Forschungsdaten Bildung Informiert Nr.4 "Hinweise zur Aufbereitung quantitativer Daten" überarbeitet und aktualisiert.

Neue Publikation fdbinfo Nr.6 zur Codierung fehlender Werte in der Aufbereitung quantitativer Daten.

Januar 2019

Die Collection Policy des VerbundFDB wurde erneut überprüft und aktualisiert.

Dezember 2018

In unserer Publikationsreihe fdbinfo wurde die fünfte Ausgabe Formulierungsbeispiele für "informierte Einwilligungen" in leichter Sprache veröffentlicht.

 

 

Aktuelles

März 2019

 Webinar-Ankündigung: Am 9. April 2019 findet von 14 bis 15 Uhr unser Webinar "Lizenzierung und Urheberrecht  " aus der Reihe "Forschungsdatenmanagement in der empirischen Bildungsforschung" statt. Zum Webinar anmelden können Sie sich hier. Auf unserer Webseite Beratung und Schulung erfahren Sie zudem mehr über diese Reihe.

  Neue Datensätze am IQB verfügbar: Pisa 2015   - Die deutsche Stichprobe der internationalen Schulleistungsstudie umfasst im Jahr 2015 ca. N=6.500 Schüler/innen , die in den Kompetenzbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften getestet wurden. FUnDuS 2010 - 2014   Längsschnittstudie - In dem Projekt "Die Rolle familialer Unterstützung beim Erwerb von Diskurs- und Schreibfähigkeiten in der Sekundarstufe I" wurden bei Schüler/innen der Erwerbsverlauf und -kontext argumentativer Kompetenzen untersucht.  

Februar 2019

 Pressemitteilung des RatSWD: Initialisierungsphase der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur   (NFDI).

 Ankündigung des RatSWD: Konferenz für alle interessierten Antragstellenden zur Nationalen Forschungsdateninfrastruktur   (NFDI).

Januar 2019

 Die DGS hat eine Stellungnahme zur Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten in der Soziologie   veröffentlicht.

 In der Zeitschrift "Forschung & Lehre" wurde der Artikel Wem "gehören" Forschungsdaten?  , in dem Linda Kuschel die urheberrechtliche Lage bezüglich Forschungsdaten darstellt, veröffentlicht.

 Der Beitrag von Dr. Dirk Weisbrod zum Thema Metadaten und ihre Bedeutung für den Verbund Forschungsdaten Bildung   wurde im bildungsserver.blog   veröffentlicht.

 Workshop-Ankündigung: Die DINI/nestor AG „Forschungsdaten" veranstaltet am 05. Marz 2019 den Workshop Re-Use FDMentor - Strategien und Werkzeuge für Hochschulen im Umgang mit Forschungsdaten   von 11-16:30 Uhr in Berlin.

 

 mehr 

 

 

 Blog

FDZ stellen sich vor (6): Interview mit Dr. Almut Leh     (Archiv Deutsches Gedächtnis) | März 2019

Open Data in der Bildungsforschung (6): Metadaten und ihre Bedeutung für den Verbund Forschungsdaten Bildung   (Dr. Dirk Weisbrod) | Januar 2019

  weitere Beiträge und Interviews im bildungsserver.blog

Veranstaltungen

  19.-20.03.2019 | Berlin

6th international conference of the Leibniz Research Alliance Science 2.0: Open Science Conference   

  27.-28.03.2019 | Universität Trier

PODMAN Abschlusstagung: Forschung + Datenmanagement = Forschungsdatenmanagement – Wann geht die Gleichung auf?

  27.-29.03.2019 | Heidelberg

E-Science-Tage 2019: Data to Knowledge 

  15.-16.05.2019 | Hannover

1st International DZHW User Conference on Dynamics in the Student and Academic Life Course  

 04.-06.06.2019 | Jülich

WissKom2019: Forschungsdaten: Sammeln, sichern, strukturieren  

 

 Archiv 

   

 Daten im Fokus

COACTIV: Professionswissen von Lehrkräften, kognitiv aktivierender Mathematikunterricht und die Entwicklung mathematischer Kompetenz

Über den VerbundFDB stellt das FDZ Bildung am DIPF die Skalendokumentation der Studie COACTIV zur wissenschaftlichen Nachnutzung bereit.

Über die Studie

Im Projekt COACTIV wird die Kompetenz von Lehrkräften als eine wichtige Bedingung für die Unterrichtsqualität am Beispiel des Fachs Mathematik untersucht. Um verschiedene Aspekte der Kompetenz der Lehrkräfte zu erfassen, wurden zum Teil neu entwickelte Instrumente eingesetzt, unter anderem Tests zum fachlichen und fachdidaktischen Wissen. Zudem werden die Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Aspekten des Mathematikunterrichts befragt. Mithilfe dieser neuen Fragebögen und Tests ist es möglich, zu untersuchen, welche Aspekte der Lehrerkompetenz Bedeutung für ein erfolgreiches Unterrichten haben. Bisher sind nur die Fragebogendokumentation verfügbar, nicht jedoch die eingesetzten Testinstrumente.

Anlage und Design

COACTIV ist konzeptuell und technisch in die nationale Ergänzung von PISA 2003/2004 eingebunden. Zusätzlich zu den Lernenden (PISA 2003/2004) wurden die Mathematiklehrkräfte genau dieser Schülerinnen und Schüler befragt bzw. getestet (COACTIV).

 zur Skalendokumentation  

In eigener Sache

März 2019

Das DIPF sucht Verstärkung! Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Datenmanagement/Qualitative Daten gesucht. Frist: 28.03.

Februar 2019

In unseren Publikationsreihen wurde die Ausgabe Forschungsdaten Bildung Informiert Nr.4 "Hinweise zur Aufbereitung quantitativer Daten" überarbeitet und aktualisiert.

Neue Publikation fdbinfo Nr.6 zur Codierung fehlender Werte in der Aufbereitung quantitativer Daten.

Januar 2019

Die Collection Policy des VerbundFDB wurde erneut überprüft und aktualisiert.

Dezember 2018

In unserer Publikationsreihe fdbinfo wurde die fünfte Ausgabe Formulierungsbeispiele für "informierte Einwilligungen" in leichter Sprache veröffentlicht.

 

 

 

 Blog

FDZ stellen sich vor (6): Interview mit Dr. Almut Leh     (Archiv Deutsches Gedächtnis) | März 2019

Open Data in der Bildungsforschung (6): Metadaten und ihre Bedeutung für den Verbund Forschungsdaten Bildung   (Dr. Dirk Weisbrod) | Januar 2019

  weitere Beiträge und Interviews im bildungsserver.blog

Partner im Verbund Forschungsdaten Bildung

APAEK, Goethe-Universität Frankfurt
Bundesinstitut für Berufsbildung
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
GESIS - Leibniz Institut für Sozialwissenschaften
Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
Qualiservice
Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation
Archiv 'Deutsches Gedächtnis' an der Fernuniversität in Hagen