FLUX - Erfassung kognitiver Leistungsschwankungen im Schulalltag

Studienlaufzeit
  • 2011
Leitung Dirk, Judith / Schmiedek, Florian
Mitarbeit Könen, Tanja / Kühnhausen, Jan / Leonhardt, Anja / Rölke, Heiko / Dalir, Mahtab / Brose, Annette / von Oertzen, Timo / Brefeld, Ulf / Alloway, Tracy P.
Beteiligte Institution
Dieses Projekt zielte auf die Untersuchung und Erfassung kognitiver Leistungsschwankungen im Schulalltag mittels Smartphones. Dazu wurden Schwankungen in der Arbeitsgedächtniskapazität von Schulkindern mehrmals täglich über repräsentative Zeiträume von mehreren Wochen innerhalb des Schuljahres erfasst. Im Fokus stand das Arbeitsgedächtnis, das für das simultane Speichern und Verarbeiten von Informationen zuständig ist und Intelligenz- und Schulleistungen beeinflusst. Ziel des Projektes war es, kognitive Leistungsschwankungen im Schulkontext mit Hilfe von Ambulatory Assessment Methoden zu untersuchen. Auf den mobilen Geräten wurden Arbeitsgedächtnis- und Verarbeitungsgeschwindigkeits-Aufgaben bearbeitet sowie kurze Fragen zu Stimmung, Motivation und Schlaf beantwortet. Bei Teilstichproben wurde die tägliche körperliche Aktivität mittels Actigraphie untersucht. In Prä- und Post-Erhebungen erfolgte die Erfassung von Schulleistungen, fluider Intelligenz und Hintergrund-Variablen. Die Bedeutung tagtäglicher Schwankungen in kognitiven Leistungen für fluide Intelligenz und Schulleistungen sowie deren Zusammenhang mit Schwankungen in Stimmung, Motivation, Schlaf und körperlicher Aktivität wurden sowohl auf Gruppenniveau als auch auf dem Niveau des Individuums mittels Mehrebenen- und Zeitreihenverfahren untersucht. (DIPF/Projekt)
Website
Förderprogramm / Forschungsprogramm
Fördereinrichtung Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE), Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Forschungsdesign
  • Längsschnitt
  • Anmerkung: Micro-Längsschnittstudie
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Hessen
Erhebungseinheit Schüler
Grundgesamtheit / Population
  • Schüler der 3. und 4. Klasse (N=110; davon männlich: n=65; weiblich: n=45); Grundschule (N=1)

FLUX: Daten Mixed Methods

Erhebungszeitraum
  • 2012 - 2012
Art der Daten
  • Kompetenz- und Leistungsdaten
  • Umfrage- und Aggregatdaten
Erhebungsverfahren
  • Messungen und Tests Leistungs- und Kompetenztests
  • Eigenständig auszufüllender Fragebogen Papier
Anmerkungen zu den Daten Die erhobenen Daten sind nicht zugänglich.
Verfügbarkeit Nein

Publikationen

  • Könen, T., Dirk, J., & Schmiedek, F. (2015). Cognitive benefits of last night's sleep: Daily variations in children's sleeping behavior are related to working memory fluctuations. Journal of Child Psychology and Psychiatry, 56 (2), 171-182
  • Kühnhausen, J., Leonhardt, A., Dirk, J., & Schmiedek, F. (2013). Physical activity and affect in elementary school children’s daily lives. Frontiers in Movement Science and Sport Psychology, 4:456. doi:10.3389/fpsyg.2013.00456
Feedback