PROfessio - Wissen und Handeln in der Sprachförderung zwischen KiTa und Grundschule

Studienlaufzeit
  • 2011
Leitung Schulz, Petra / Müller, Anja
Mitarbeit Geist, Barbara / Geyer, Sabrina / Smits, Katinka
Beteiligte Institution
Das Projekt untersuchte die Kompetenzen sowie die Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften im Bereich der Sprachförderung anhand der zentralen Dimensionen Fachwissen und Handlungskompetenz. Die Studie fokussierte hierbei das Fachwissen und die sprachliche Handlungskompetenz von pädagogischen Fachkräften (PFK), die mit Kindern zwischen 0,6 bis 3 Jahren bzw. mit Kindern im Vorschulalter Sprachförderung in Kleingruppen durchführen. Dazu wurden das Fachwissen der PFK über sprachwissenschaftliche Grundlagen, Erstspracherwerb und Zweitspracherwerb, Sprachstandserhebung und Sprachförderung erhoben und die sprachliche Handlungskompetenz in der Fördersituation erfasst. Für die PFK, die mit Vorschulkindern arbeiten, wurde darüber hinaus die Veränderung des Fachwissens und der Handlungskompetenz im Verlauf einer projektintern konzipierten Fortbildungssequenz erfasst. (DIPF/Projekt)
Website
Förderprogramm / Forschungsprogramm
Fördereinrichtung Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE), Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Forschungsdesign
  • Längsschnitt
  • Querschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)
  • Deutschland; Hessen; Berlin; Rheinland-Pfalz
Erhebungseinheit Lehrkräfte; Pädagogisches Personal; Vorschulkinder
Grundgesamtheit / Population
  • Krippenfachkräfte (N=25); Kita-Fachkräfte (N=35); Grundschullehrkräfte (N=10); Kinder im Alter von 1,9 bis 2,9 Jahren (N=27); Kinder im Alter von 4,9 bis 5,7 Jahren (N=90)

Publikationen

  • Müller, A. & Schulz, P. & Geyer, S. & Smits, K. (2017). Sprachförderung - Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften im Elementarbereich. Entwicklungsverläufe verstehen - Kinder mit Bildungsrisiken wirksam fördern. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (pp. 441-454). Verlag W. Kohlhammer.
    Literaturnachweis auf fachportal-paedagogik.de
  • Müller, A. & Kersten, A. (eingereicht). Förderung der Erzählfähigkeit von Erstklässlern durch reflektierten Input. Grundschule Deutsch, Themenheft Geschichten erzählen.
  • Müller, A., Geyer, S., & Smits, K. (2015). Sprachförderung am Übergang Kindergarten und Grundschule: Gemeinsame Aufgabe – gemeinsame Qualifizierung?. Frühe Bildung, 4, 51-52, DOI: 10.1026/2191-9186/a000195.
  • Geyer, S. & Müller, A. (2015). Frühe sprachliche Bildung und Sprachförderung von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren - Eine Analyse der Bildungspläne der Bundesländer. Frühe Kindheit, 4,
  • Geyer, S., Müller, A., Smits, K. (2014). Sprachförderung mit unter Dreijährigen. Über welche Sprachförderkompetenzen verfügen U3-Fachkräfte? Tagungsband 'Frühe sprachliche Bildung und Inklusion', Treffpunkt Logopädie.
  • Müller, A. (im Druck). Spracherwerbstheoretische Aspekte der Zweitsprachdidaktik. In Klages, H. & Pagonis G. (Hrsg.): Sammelband zur Tagung „Linguistisch fundierte Sprachförderung und Sprachdidaktik: Grundlagen, Konzepte, Desiderate“.
  • Müller, A., Smits, S., Geyer, S. & Schulz, P. (2014). Was ist Sprachförderkompetenz? Fachwissen und Handlungskompetenz von pädagogischen Fachkräften in der vorschulischen Sprachförderung. In B. Lütke & I. Petersen (Eds.), Deutsch als Zweitsprache: erwerben, lernen und lehren. Beiträge aus dem 9. Workshop "Kinder mit Migrationshintergrund (pp. 247-262). Stuttgart: Klett Fillibach.
  • Müller, A. (2014). Profession und Sprache: Die Sicht der (Zweit-)Spracherwerbsforschung. In T. Betz & P. Cloos (Eds.), Kindheit und Profession – Konturen und Befunde eines Forschungsfeldes (pp. 66-83). Beltz Juventa.
  • Müller, A., Geist, B. & Schulz, P. (2013). Wissen und Handeln von Sprachförderkräften im Elementar-und Primarbereich. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 4, 487-493.
Feedback